Mein erster stiller Meditationsversuch

Geführte Meditationen waren bisher eher kein Problem für mich , die Stimme sagte ja auch wo ich meinen Fokus legen soll. Mit Hilfe meiner Medikamente ist mir das tatsächlich bis zu einer halben Stunde gelungen, ich habe gemerkt, wie gut es mir tat. Jetzt bin ich einen Schritt weiter gegangen 15 min ohne Meditaionsmusik, einfach nur still da sitzen den Atem beobachten und die Gedanken ziehen lassen, und ich habe es geschafft. Einfach den Timer gestellt die Augen geschlossen, und es war erholsamer als ein Mittagsschlaf, und ich hatte tatsächlich mal das Gefühl, etwas Ruhe in meinen Kopf zu bekommen, 15 min sind schon ganz ok ich denke ich werde es morgens als erste Routine nach dem Aufstehen üben und schauen was passiert…… soll ja gerade für ADHSler sehr profitabel sein, das zu üben. Auf jeden Fall werde ich erzählen wie es klappt

2 Kommentare zu „Mein erster stiller Meditationsversuch

  1. Hallo, da es Dein erster stiller Meditationsversuch gewesen ist, versuche es vielleicht mit einer leisen Hintergrundmusik, wie z. B. in meinem letzten Post und gehe dann in Dir auf eine Reise. Merke Dir die Tiere, die Du dort triffst. Welches ist Dein Krafttier, das Dir als Schutz zur Seite steht„`? Meines ist ein Rotkehlchen. Es gibt Seiten, da kannst Du die Deutung nachlesen. Viel Erfolg und liebe Grüße, Gisela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: